Wir bieten unseren Bewohnern eine gesunde, ausgewogene, vitaminreiche und seniorengerechte Kost an. 

 

Unser Ernährungskonzept „Mosaik“ – die richtige Ernährung im Alter

In der Seniorenverpflegung gilt es, einer Vielfalt von Anforderungen gerecht zu werden. Der Erwartungsdruck an das Management von Senioren- und Pflegeheimen ist hoch. Durch verbindliche Pflegesätze herrscht ein starker Kostendruck. Zudem sind durch das Pflege-Qualitäts¬sicherungsgesetz (PQsG) und die Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) die Rahmenbedingungen für Qualität definiert. Damit ist auch das öffentliche Interesse, sei es durch Gesundheitsministerium oder Verbraucherschutz, gestiegen. Der Spagat zwischen Qualitäts¬sicherung und Einhaltung der Kosten wird im Pflegebereich auch künftig nicht geringer ausfallen und verlangt nach neuen Lösungen – auch im Küchenmanagement. 

 

Vielfältige Ansprüche, maßgeschneiderte Lösungen

Mit dem Konzept „Mosaik“ verfolgen wir in Zusammenarbeit mit dem Catering-Unternehmen ARAMARK eine ganzheitliche Sichtweise, die sämtliche Faktoren und Prozesse für eine richtige Ernährung im Alter berücksichtigt und optimal aufeinander abstimmt: von den alters- und pflegebedingten Bedürfnissen und individuellen Wünschen der Senioren über die Ansprüche der Angehörigen und das Know-how der Heimmitarbeiter bis zu den Anforderungen des Gesetzgebers. Damit bietet ARAMARK seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen – angepasst an die jeweiligen Bedürfnisse des Hauses 

 

Besser als zuhause... 

Für viele Senioren sind die Mahlzeiten der Höhepunkt des Tages. Die Qualität der Speisen trägt entscheidend zu ihrem Wohlbefinden, zur Verbesserung ihres Gesundheitszustands und ihrer Zufriedenheit im Heim bei. Gerade bei Pflegebedürftigen bedeutet der ganzheitliche Ansatz von „Mosaik“ zumeist sogar eine klare Verbesserung gegenüber der privaten Versorgung. Mit „Mosaik“ werden nicht nur die persönlichen Wünsche der Betreuten und ihrer Angehörigen berücksichtigt, sondern auch die Einhaltung der Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) gewährleistet. 

 

Herausforderung 

Demenz Bei der demenzgerechten Ernährung geht es aber nicht nur um die bloße Deckung des täglichen Energiebedarfs und die ausreichende Versorgung mit lebensnotwendigen Nährstoffen. Ziel ist es für ARAMARK vor allem, die Lebensqualität demenzkranker Menschen durch sinnliches Erleben von Essen und Trinken zu steigern. So empfiehlt das Konzept unter anderem, die Bewohner in die Essensvorbereitungen, z.B. das Tischdecken, mit einzubeziehen und Mahlzeiten nach individuellem Bedarf flexibel und länger bereitzustellen. „Das Konzept berücksichtigt zudem die Vorliebe für Süßspeisen und kräftiges Würzen sowie die Kau- und Schluckbeschwerden vieler Betroffener“, so Ulrike Mößner, Diplom-Oecotrophologin bei ARAMARK. „Auf dem Speisenplan stehen regionale, bekannte Speisen sowie abwechslungsreiches Fingerfood.“

 

Ihr Ansprechpartner


Herr Dirk Rotert

- Einrichtungsleiter - 

Tel. 0 54 22 - 60 30
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!